AGW 2019

Die Allianz Gebetswoche 2019 in Ansbach

3. Woche im Januar: Jedes Jahr wird, nicht nur weltweit, sondern auch in Ansbach die Allianz Gebetswoche veranstaltet. Wir treffen uns in verschiedenen Räumen der verschiedenen Gemeinden und Gemeinschaften Ansbach. Der Ablauf ist immer ähnlich. Es gibt eine Lobpreiszeit und Gebetseinheiten. Die Abende waren sehr gut besucht und es kamen viele Geschwister aus den unterschiedlichsten Kirchen, Gemeinden und Gemeinschaften. Im Anschluss steht die Gemeinschaft bei Salzstangen und anderen Kleinigkeiten im Vordergrund. Die Gebetswoche stand 2019 unter dem Motto: In Einheit leben lernen


Sonntag:

Die Gebetswoche begann schon am Sonntag mit einem Tausch der Prediger der verschiedenen Gemeinden. Somit wurde gezeigt das „Einheit“ nicht nur eine Worthülse ist. Denn wir sind durch Jesus Christus als Geschwister eins, trotz verschiedener Denominationen.


Montag:

Die Gebetswoche selber wurde im sehr gut besuchten Gemeindehaus in Hennenbach eröffnet. Die Andacht kam vom Samuel Franz aus der Lifechurch. Die Moderation übernahm Eberhard Schulte vom CVJM, der auch das Musikteam stellte. Das Thema des Abends war: Der Berufung würdig leben.


Dienstag:

In der Christuskirche in Meinhardswinden verkündigte Tobias Wesche aus der FEG das Wort. Diesmal stand der Abend unter dem Thema: Demut, Sanftmut und Geduld. Als Moderator leitete uns Norbert Küfeldt ins Gebet. Norbert ist Pfarrer der Kirche in Meinhardswinden und diente uns mit seinem Musikteam auch  im Lobpreis.


Mittwoch:

Pfarrer Reinhold Pfindel aus der St. Nikolaus Kirche in Schalkhausen predigte in der Methodistenkirche zu dem Thema: In Liebe ertragen. Geplant war das Reinhard Wick , Prediger der EmK die Moderation übernimmt. Leider erkrankte er und so übernahm spontan David Jess aus der Lifechurch diese Aufgabe. Am Klavier unterstütze uns musikalisch Friedrich Hörränder von der GMS Frommetsfelden. 


Donnerstag:

Ein Highlight dieser Woche war, das wir uns zum ersten Mal im Sitzungssaal des Rathauses in Ansbach zum Gebet trafen. Unter dem Motto: „Suchet der Stadt bestes“ trafen wir uns mit der OB Carda Seidel und Stadträten. Wir sammelten positives über unsere Stadt und Anliegen die wichtig sind. Zugleich fragten wir uns aber auch in welchen Bereichen wir als Christen in der Stadt einen Beitrag leisten können. Diesen besonderen Abend leitete Eb Schulte an und das Lobpreisteam der Lifechurch begleitete den Abend musikalisch.


Freitag:

Der Freitagabend ist der Abend der für die Jugend und von der Jugend gestaltet wird. Da spielt die Musik natürlich eine große Rolle und so wurde die Band Release Date aus Nürnberg engagiert. Durch den Abend führte Michael Gantke von der GMS Frommetsfelden und Sebastian Wellhöfer diente am Wort. Bei der Zeit der Begegnung danach gab es Häppchen die von den Pfadfindern der Royal Ranger Ansbach vorbereitet wurden.


Samstag:

Traditionell wird der Samstag von AMIN vorbereitet. An diesem Abend beten wir für Missionare in andere Länder, verfolgte Christen und ihre Lage aber auch Migranten die in Deutschland leben. Die Andacht hielt Siegfried Kleinschrodt und die Musikalische Unterstützung kam von der „Brücke zum Nächsten“ Band. Danach gab es Gemeinschaft bei persischen Spezialitäten.


Sonntag:

Im Haus des Blauen Kreuzes wurde die Allianz Gebetswoche beendet. Diesmal gab es auch ein Kinderprogramm das vom Kinderteam des Blauen Kreuzes vorbereitet wurde. Der Nachmittag stand unter dem Thema „alles Gnade“ mit Pfarrer Reinhold Pfindel. Zusammen mit der Projektband die von Hartmut Schwab (Schalkhausen) extra für diesen Tag zusammengestellt wurde und dem Posaunenchor aus der Christuskirche Meinhardswinden erlebten wir vielfältige Musikalische Beiträge zum mitsingen. Kornelia Schelter (LKG Ansbach) und Norbert Küfeldt (Mhw) führten uns durch den Nachmittag